Die IVW-Nutzungsdaten für den Monat November stehen ab sofort bei PZ Online bereit. Insgesamt 99 Angebote aus den Vermarktungsportfolios der PZ-Verlage kamen auf 1,97 Milliarden Visits, 2,1 Prozent mehr als im Oktober. Mobile und stationäre Visits machten jeweils genau die Hälfte aus. Die Top Twenty nach Gesamt-Visits (Grafik unten) sind fast dieselben wie im Monat zuvor. Einzige Ausnahme: Brigitte.de hat Gala.de aus der Spitzengruppe verdrängt.

visits_nov-16

Unter den Top Twenty konnten die meisten Angebote gegenüber dem Vormonat zulegen (Grafik unten). Spitzenreiter Bild.de verlor allerdings leicht um 0,4 Prozent, während die Verfolger Spiegel online und Focus Online ihre Visits um 6,4 Prozent bzw. 4,0 Prozent steigerten. Hatte der US-Wahlkampf schon während des Oktobers die meisten Nachrichtenseiten beflügelt so brachte der überraschende Ausgang der Wahl am 8. November einigen neue Rekorde. Die Welt legt um gut 18 Prozent zu und rückt damit auf den vierten Rang vor, Zeit online steigert die Visits um knapp 11 Prozent und FAZ.NET um gut 8 Prozent.

visits_nov-16_a

Beim Vergleich mit dem Vorjahr (Grafik unten) muss man berücksichtigen, dass der Monat November mit den Terroranschlägen von Paris 2015 noch um einiges emotional aufwühlender und nachrichtenstärker war als 2016. So weisen einige Nachrichtenseiten Minuszeichen auf. Signifikant steigern konnten sich Zeit online mit einem Plus von knapp 12 Prozent, FAZ.NET mit gut 6 Prozent, stern.de und Bild.de mit jeweils rund 5 Prozent. Der höchsten Steigerungsrate erfreut sich im Jahresvergleich aber ein Angebot, das von der Nachrichtenlage relativ unabhängig sein dürfte: Chefkoch.de steigert die Zahl der Visits um fast 22 Prozent.

visits_nov-16b